2008

TV- Königshofen erfolgreich bei der Gaueinzelmeisterschaft des Main- Neckar- Turngau

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

1. Reihe von link nach rechts:  Trainer Daniel Gerstenlauer, David Volkert, Robin Kinscher, Marvin Müller, Leon Fiedler, Thomas Steinhauer  2. Reihe von links nach rechts:   Trainer Andreas Beandt, Vincent Haser, Jan Fiedler, Martin Michelbach, Rico Störmer, Betreuerin Jennifer Kohl  3. Reihe von links nach rechts:  Jannik Voß, Markus Engert, Joachim Müssig, Tobias Bayer, Trainer Florian Rödl, Betreuer Viktor SteinhauerKönigshofen: Die Wettkampfsaison der Turner des Main- Neckar- Turngau beginnt traditionell mit der Einzelmeisterschaft in Hettingen. Es nahmen Vereine aus dem ganzen Main- Neckar- Turngau, der von Königshofen bis nach Mosbach reicht, daran teil.

Der TV- Königshofen nahm mit 13 Turnern aus allen Alterklassen daran teil. Die meisten Turner starteten bei den Jüngsten, Jahrgang 1999 und jünger, in der Jugend F. Hier erturnten sich David Volkert und Robin Kinscher vom TV- Königshofen den ersten und zweiten Platz unter 22 Teilnehmern. David Volkert konnte sich dabei bei allen vier Geräten (Boden, Sprung, Barren und Reck) durch eine glänzende Leistung einen Vorsprung erturnen und gewann mit komfortablem Abstand die Siegerplakette.

In der Jugend E, die schon einen 6- Kampf bestehend aus allen 6 Olympischen Geräten (Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) turnen müssen, verpassten Martin Michelbach und Vincent Haser das Siegerpodest nur knapp und wurden vierter und fünfter hinter den starken Turnern des FC Hettingen.

Weiterlesen: TV- Königshofen erfolgreich bei der Gaueinzelmeisterschaft des Main- Neckar- Turngau

 

Frauensportaktionswoche beim Turnverein Königshofen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bewegung ist ein wahres Wundermittel, wenn es um gesundheitliche Prävention geht! Deshalb beteiligt sich der TV Königshofen mit seinem gesamten Angebot für Frauen, an dieser Aktion des Deutschen Sportbunds, die unter dem Slogan „Frauen tun dem Sport gut“ steht. In der Zeit vom 16. bis 20. Juni 2008 sind alle Frauen eingeladen, auszuprobieren, welche Aktivitäten ihnen Spaß machen, zu ihnen passen und ohne viel Aufwand zu bewältigen sind. Niemand muss von heute auf morgen zum Hochleistungssportler werden, denn aller Anfang ist schwer. Die Übungsleiterinnen des TV sehen es als hilfreich an, gemeinsam in der Gruppe aktiv zu sein. Die Sportaktionswoche startet am Montag, 16. Juni um 18:00 Uhr mit dem Sportabzeichen-Treff am oberen Sportplatz. Treffpunkt zum „Walking am Turmberg“ ist um 18:30 Uhr an der Katholischen Kirche. Am Dienstag findet um 19:00 Uhr die Fitnessgymnastik statt. Um 19:15 Uhr am Mittwoch trifft sich „Frau“ zur Gymnastik und anschließend um 20:15 Uhr zur Aerobicstunde. Wer den Abendtermin nicht wahrnehmen kann, kommt am Donnerstagmorgen um 9:00 Uhr zur Aerobic in die Halle. Ebenfalls am Vormittag findet am Freitag um 9:30 Uhr eine Gymnastikstunde statt. Um 19:30 Uhr wird eine Übungseinheit „Dance-Aerobic“ angeboten und beschließt die Aktionswoche.

Auf Grund der Gesundheitsförderung wird eine regelmäßige Teilnahme der Angebote von vielen Krankenkassen mit Bonuspunkten bewertet.

Deshalb sollte jeder der körperlich aktiv sein will, um seine Gesundheit zu fördern, die Chance nutzen und mitmachen.

   

Jahreshauptversammlung am 18. April 2008

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eine überaus positive Bilanz zog der Turnverein Königshofen bei seiner Jahreshaupt-versammlung für das abgelaufene Jahr 2007.

Vorsitzender Thorsten Schäffner hieß die Mitglieder und Ehrenmitglieder, sowie die Stadträte herzlich willkommen. Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder zeigte Vorsitzende Waltraud Grünewald in ihrem Abriss die wichtigsten sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten des TV auf.
Das Jahr stand im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums des Vereins. Ein Highlight für alle war der Festgottesdienst und große Festakt. Eine mitreisende Festrede vom Präsidenten des Badischen Sportbundes Heinz Janalik, Grußworte und Ehrungen verdienter Mitglieder rundeten den Abend ab. Viel Mühe und Arbeit wurde in die Vereinschronik und die Fotoausstellung investiert. Es war interessant zu verfolgen, wie sich der Verein über Jahrzehnte hinweg zu einer wichtigen sportlich, kulturellen Einrichtung in Königshofen entwickelt hatte.

Ein weiterer Höhepunkt war der Sportabend. Eine Licht-Show, abgestimmt auf das Programm, ein Moderator mit Charme und Witz, eine Tauber-Franken-Halle bis auf den letzten Platz gefüllt, Vorführungen die den Turnsport von seiner besten Seite präsentierten, sorgten für beste Stimmung.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung am 18. April 2008

   

Königshöfer Turnerinnen und Turner zeigten gute Leistungen beim Bezirksentscheid / LBS-Cup

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Um sich für den Bezirksentscheid im Gerätturnen zu qualifizieren mussten die Königshöfer Turnerinnen und Turner den 1. oder 2. Platz im Gauentscheid des Main-Neckar-Turngaus belegen. Durch ihre guten Leistungen wurde dies gesichert. Nun hieß es gegen die starke Konkurrenz der Mannschaften aus dem Heidelberger, Mannheimer und Elsenz Turngau anzutreten. Es war klar, dass diese Konkurrenz fast nicht zu schlagen war, da das Trainingspensum mit ca. 6 bis 7 Stunden in der Woche, ein wesentlich höheres ist, als im TV Königshofen. Auch sind die Turnhallen in diesen Turngauen mit einer entsprechenden Ausstattung wie Tumblinbahn oder Schnitzelgrube bestückt.

Trotzdem hatten sich die Königshöfer Turnerinnen und Turner vorgenommen „alles“ zu geben und zu demonstrieren, dass sie im Main-Neckar-Turngau zu den Besten gehören. Mit diesem Leitspruch startete man am nach Eberbach im Odenwald.

Weiterlesen: Königshöfer Turnerinnen und Turner zeigten gute Leistungen beim Bezirksentscheid / LBS-Cup

   

Radwanderung des Main-Neckar-Turngaus

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Bei herrlichem Sonntagswetter begrüßte Waltraud Grünewald, Vorsitzende des TV Königshofens die 36 Teilnehmer der Radwanderung des Main-Neckar-Turngaus. Sie machte darauf aufmerksam, dass heute kein Rennen angesagt sei, sondern eine Rad-Wanderung und somit das Rad auch mal geschoben werden darf. Karl-Heinz Boger der diese 60 km lange Radtour organisiert hatte, bat alle die Straßenverkehrsordnung zu beachten und auf einander Rücksicht zu nehmen. Nach einem kurzen Grußwort von Wolfgang Krüger, Vertreter des Main-Neckar-Turngaus, schwangen sich alle auf ihr Rad und es ging los. Zügig ging die Fahrt auf ebener Strecke das Taubertal entlang bis kurz vor Werbach wo man dann ins Welzbachtal abbog. An der Wallfahrtskapelle Liebfrauenbrunn wurde der erste Stopp eingelegt und Waltraud Grünewald lud zu einem „Frühschoppen“ bei Mineralwasser und Apfelschorle ein. Eine ausführliche Erläuterung zur Kapelle und der Quelle gab Karl-Heinz Boger. Mit sanfter Steigung führte der Weg über Werbachhausen, Wenkheim und Steinbach. Nach einem 900m langen, steilen Anstieg war die Gruppe auf der Höhe von Gerchsheim angelangt und eine Mittagspause wurde eingelegt. Die Radler aus den Vereinen TSV Tauberbischofsheim, Sennfeld, Waldstetten und Königshofen nutzten die Gelegenheit zu einem lockeren Gespräch und zur Stärkung für die nächste Etappe. Mit Schwung ging es nun die Anhöhe hinab über Paimar nach Grünsfeld-Hausen zur Achatiuskapelle. Dieses Kleinod bestehend aus zwei achteckigen Baukörpern und einem minarettähnlichen Türmchen, unmittelbar am Grünbach gelegen, war eine Rast wert. Auch nutzte mancher Radler das kühle Nass des Grünbaches zur Abkühlung. Zum letzten Mal hieß es aufsitzen und weiter „strampeln“. Im vorgegebenen Zeitplan erreichte die Radlergruppe ohne größere Pannen ihren Ausgangspunkt und ließ den wunderschönen Tag am Gooden in Königshofen ausklingen.

 

Weiterlesen: Radwanderung des Main-Neckar-Turngaus

   

Seite 1 von 2